Chronik

(bis 1978 vollständig, wird aktualisiert)


Am 18. Mai 1923 fanden sich 23 Hallstedter Bürger zusammen und gründeten die Freiwillige Feuerwehr Hallstedt. Vor Gründung der Feuerwehr bestand bereits seit 1905 ein "Spritzenverein". Mitglied der Feuerwehr konnte nur werden, so ist es überliefert, wer Hauseigentümer in der Gemeinde war. Ausgerüstet war man mit einer Handdruckspritze. Als Gründungsmitglieder sind genannt:


Dietrich Borchers      
Otto Cordes
Johann Döhrmann
Johann Eickhorst
Wilhelm Eickhorst
Wilhelm Eitmann
Albert Günnemann
Heinrich Harries
Alfred Hinrichs
Heinrich Hinrichs

Hermann Kappermann

Johann Kemper
Dietrich Köhrmann
Johann Rohlfs
Heinrich Roshop
Dietrich Strodthoff
Johann Tegge
Georg Vitters
Heinrich Vitters
Friedrich Wehausen
Cord Wohlers
Johann Wohlers



Sie wählten Otto Cordes zu ihrem Feuerwehrhauptmann. Er war Gemeindebrandmeister bis zum Jahr 1940. Durch die Kriegsereignisse wurde dann Heinrich Roshop Gemeindebrandmeister bis 1948.


In das Jahr 1946 fallt die erste größere Anschaffung der Wehr. Vom Überlandwerk Nord-Hannover wurde eine Tragkraftspritze zum Preis von RM 2.465,- übernommen.


1948 wurde Georg Vitters Gemeindebrandmeister und versah diesen Posten bis zum Jahr 1966.


Die 2. Tragkraftspritze wurde 1957 angeschafft. Zum Transport dieser war bereits bei Übernahme des 1. Geräts ein Anhänger gekauft worden. Mit Übernahme des ersten Tragkraftspritzen-Fahrzeugs 1958 wurde die Wehr dann auch "schneller".


Rechtzeitig zum 50-jährigen Jubiläum 1973 konnte die Freiwillige Feuerwehr dann ein neues Tragkraftspritzen-Fahrzeug übernehmen, da das alte den inzwischen gewachsenen Anforderungen nicht mehr entsprach. Bürgermeister Rohlfs, der selbst zu den Mitbegründern der Wehr zählt, überreichte Gemeindebrandmeister Heinrich Kattelmann die Schlüssel. Anlässlich des Jubiläums übergab Kreisbrand den Jubilaren eine Ehrennadel und eine Urkunde, Mitglieder die seit 25Jahren der Feuerwehr dienten, wurden mit einer Urkunde geehrt.


Großbrände sind zu dieser Zeit seit Bestehen der Wehr noch keine zu bekämpfen gewesen.

1978 zählte die Feuerwehr Hallstedt 43 aktive Mitglieder, sowie 6 Angehörige der Altersabteilung.